Museumswesen in Oberfranken

Oberfranken besitzt, gemessen an seiner Größe und Einwohnerzahl, eine ungemein hohe Zahl von Museen. Darunter sind einige große Einrichtungen mit überregionalem, ja internationalem Bekanntheitsgrad, aber auch viele kleine Häuser, die für ihren Standort eine große, weil Identität stiftende Bedeutung haben. Für sie alle ist der Bezirk ein wichtiger Partner und Förderer.

Der Bezirk Oberfranken unterstützt durch seine KulturServiceStelle die rund 200 Museen, Sammlungen und musealen Einrichtungen in Oberfranken bei der praktischen Arbeit. Eine wesentliche Aufgabe bildet die Museumsberatung. Dies geschieht in Einzelgesprächen aber auch durch Tagungen. Hier können sich die einzelnen Museumsvertreter besser kennen lernen.

Um die Museen in Oberfranken besser miteinander zu vernetzen, werden von der KulturServiceStelle verschiedene Projekte wie die Ausstellungsinitiative BLAU 2009 und die Ausstellungsinitiative ERDE 2011 durchgeführt oder das Lese- und Bilderbuch Kasdawas sowie das Handbuch „Museen in Oberfranken“ herausgegeben. Seit 2009 ist zudem das bayernweite Modellprojekt „Museum und Schule“ in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst an der KulturServiceStelle des Bezirks Oberfranken angesiedelt. Ziel der Arbeit der KulturServiceStelle im Bereich Museum ist die Entwicklung einer gut strukturierten, lebendigen und besucherfreundlichen Museumslandschaft.

Termine

Derzeit keine Termine

> weitere Termine

Kontakt

Barbara Christoph M.A.
Leiterin der KulturServiceStelle
Telefon: (09 21) 78 46-14 30
Fax: (09 21) 78 46-9 14 30
E-Mail Kontakt